2020

 

Deep Science

 

und die Frage nach Essenz und Existenz

 

 

 

Komplementär zur derzeitigen gesellschaftspolitischen 

 

Dunkelheit entsteht die Serie der Weiß-Feld-Studien.

 

Das Thema Lebendigkeit, in den Neunziger Jahren im

 

Schwarz geboren, wird entschieden ins Helle gehoben.

 

Ältere Bilder werden in diesem Sinne rücksichtlos

 

mit der Farbe Weiß überarbeitet.

 

Überflüssiges wird rücksichtslos eliminiert.

 

Nur Wesentliches bleibt erhalten...

 

gerSCh*  2020  Weiß-Feld-Studie 1 : Es sind noch Lieder zu singen jenseits der Menschen                 (aus: Fadensonnen, Paul Celan)    Öl auf Nessel  140x160cm
gerSCh* 2020 Weiß-Feld-Studie 1 : Es sind noch Lieder zu singen jenseits der Menschen (aus: Fadensonnen, Paul Celan) Öl auf Nessel 140x160cm
gerSCh*  2020  Weiß-Feld-Studie 2:  Fallen Animals (Es ist wahr ohne Lüge, gewiss und wirklich...)  Öl auf Nessel  140x180cm
gerSCh* 2020 Weiß-Feld-Studie 2: Fallen Animals (Es ist wahr ohne Lüge, gewiss und wirklich...) Öl auf Nessel 140x180cm
gerSCh*  2020  Weiß-Feld-Studie 3 :  White Ocean (Alles mit Allem im Einen)  Öl auf Tuch  90x180cm
gerSCh* 2020 Weiß-Feld-Studie 3 : White Ocean (Alles mit Allem im Einen) Öl auf Tuch 90x180cm
gerSCh*  2020  Weiß-Feld-Studie 4 :  Higher Spirits  Öl auf Tuch  35x60cm
gerSCh* 2020 Weiß-Feld-Studie 4 : Higher Spirits Öl auf Tuch 35x60cm
gerSCh*  2020  Weiß-Feld-Studie 5 : Struktur und Lebendigkeit     Öl auf Polyester-Tuch
gerSCh* 2020 Weiß-Feld-Studie 5 : Struktur und Lebendigkeit Öl auf Polyester-Tuch
gerSCh*  2020  Weiß-Feld-Studie 6 :   Was aussen, wo innen...   Öl auf Polyester-Tuch
gerSCh* 2020 Weiß-Feld-Studie 6 : Was aussen, wo innen... Öl auf Polyester-Tuch
gerSCh*  2020  Weiß-Feld-Studie 7 :  Wir sind durchweltet   Öl auf Polyester-Tuch
gerSCh* 2020 Weiß-Feld-Studie 7 : Wir sind durchweltet Öl auf Polyester-Tuch
gerSCh*  2020   Weiß-Feld-Studie 8 :  Programm kosmisch (vorläufiger Zustand)  Öl auf Polyester-Tuch   180x180cm
gerSCh* 2020 Weiß-Feld-Studie 8 : Programm kosmisch (vorläufiger Zustand) Öl auf Polyester-Tuch 180x180cm

 

Nucleus

 

Darauf kommt es an.

 Dass man Kunst erlebt.

Dass man sie fühlen kann.

 

Weiß man, worauf es ankommt,

verändert sich  der Blick.

 

Man geht anders ans Bild heran.

Man nimmt anders wahr.

 Man öffnet sich leichter dem,

 was ist und

 begegnet gelassener

dem Blick des Bildes.

 

Man stellt andere Fragen:

 

Wem wird diese Kunst helfen?

Wessen Leben wird sie verbessern?

Macht sie Sinn? Und

weshalb?

 

Geht es um Perfektion oder

gibt es andere Ziele?

 

Kreativität ist Glück, aber

kein Zufall.

 

Deshalb beabsichtigt der Künstler den Glückstreffer:

Er tritt in Kontakt mit seinem innersten Sein.

Er betrachtet die Welt als Herausforderung.

Er verbündet sich mit dem Zufall.

 

Auf dem Weg zum

GROSSEN JA!

scheitert er tausendmal.

Er nimmt sich alle Zeit der Welt

für das Eine,

das Ziel seiner Sehnsucht,

für die Mitte des Lebens.

 

 

"Kreativität als Prozess"